Brandgeruch in der Krippengasse

 Am Abend des 12.12.2016 wurde der Kommandant telefonisch von der Polizei über einen Brandgeruch in einer Wohnhausanlage in der Krippengasse informiert. Da gerade eine Besprechung im Feuerwehrhaus stattfand, machten sich 2 Kameraden auf dem Weg zum Einsatzort.

Nach einer kurzen Lageerkundung wurde festgestellt, dass es sich um einen vermutlichen Kaminbrand handelte. Der Brand war jedoch bereits von erloschen. Aufgrund der hohen Hitzebelastung entstand ein Längsriss in dem Rauchfang. Eine Kohlenmonoxidmessung blieb negativ, jedoch wurde die Wohnung geräumt und belüftet. Nachdem wir Rücksprache mit dem zuständigen Rauchfangkehrer gehalten hatten, konnte man wieder Einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.