Atemschutzträger stellen sich dem „Finnentest“

Zu Jahresbeginn traten neue Tauglichkeitskriterien für den Atemschutzeinsatz in Kraft. Dies war der Anlass, dass unser Sachbearbeiter für den feuerwehrmedizinischen Dienst, Bernhard Scherz, die Atemschutzträger, sowie die restliche aktive Mannschaft in die neuen Bestimmungen unterwies.

Als eine der drei möglichen Testvarianten wurde der „Finnentest“ gewählt. Mann muss hier einen Parkur in 14:30 Minuten mit voller Ausrüsten und angeschlossenen Atemschutzgerät bestehen. Nach der Übung wurde gemeinsam über Pro und Kontra diskutiert, jedoch einstimmig festgestellt, dass die Kriterien einem möglichen Atemschutzeinsatz sehr nahe kommt.

170303 ATS Uebung (1) 170303 ATS Uebung (2) 170303 ATS Uebung (3) 170303 ATS Uebung (4)